Alle Beiträge zum Thema »Beziehungsprobleme«

Onlinekurs für Paare: Beziehung verbessern und retten

Wir alle wünschen uns eine harmonische, erfüllende und glückliche Partnerschaft. Doch es gibt Phasen, in denen mehr Konflikte, Herausforderungen oder anstrengende Momente die Beziehung bestimmen. Glücklicherweise sind wir dem nicht ausgeliefert! Denn wir haben selbst viel in der Hand, unsere Paarbeziehung so zu gestalten, dass wir mehr Nähe, Harmonie und Liebe erschaffen.

Dazu können wir Verschiedenes machen: Zum Beispiel eine Paarberatung machen, einen Beziehungsratgeber lesen, oder wir machen einen Video- bzw. Onlinekurs. Einen sehr hochwertigen Onlinekurs der Paartherapeuten Doro Kurig und Jochen Tetzlaff möchte ich euch hier vorstellen. Ich kann ihn euch voll und ganz empfehlen!

> Beitrag weiterlesen

Beziehungsleben Leseprobe: Warum wir selbst unsere Gefühle machen

In diesem Beitrag stelle ich dir eine Leseprobe meines Buches Beziehungsleben vor. Es ist ein Ausschnitt aus Kapitel 4 mit dem Titel »Das ärgert mich, macht mich wütend oder traurig«. In dem Buch geht es um Selbstverantwortung und wie es uns gelingen kann, selbst für eine erfüllende Partnerschaft zu sorgen – ohne unseren Partner verändern zu müssen.

In dieser Leseprobe dreht sich alles um Gefühle, unter dem Aspekt der Selbstverantwortung. Das erwartet dich: Wie entstehen Gefühle in uns und wer trägt die Verantwortung dafür? Wie kann es uns gelingen, weniger negative Gefühle zu haben und diese schneller wieder gehen zu lassen? Und was können wir tun, um uns emotional weniger ausgeliefert zu fühlen, anderen Menschen gegenüber oder in bestimmten Situationen?
> Beitrag weiterlesen

Warum Beziehungen mit Mutter-Sohn / Vater-Prinzessin schwer ist, außer…

Dieser Beitrag beschreibt nicht ein grundlegendes Thema zwischen Mann und Frau, sondern eine besondere Konstellation in einer Paarbeziehung.

Warum kann eine Beziehung mit einem Mutter-Sohn oder einer Vater-Prinzessin schwierig sein? Außer … ein Mutter-Sohn und eine Vater-Prinzessin sind ein Paar. Warum dies gut funktionieren kann, liest du am Ende des Beitrags. In meiner Paarberatung sitzen mir – neben dem physisch anwesenden Paar – häufig noch weitere Menschen gegenüber. Hinter der Frau steht ihr Vater (natürlich nicht physisch) und hinter dem Mann die eigene Mutter.

In diesem Blogbeitrag möchte ich darauf eingehen, warum es in Beziehungen zu Schwierigkeiten kommen kann, wenn das gegengeschlechtliche Elternteil eine zu intensive Beziehung bzw. einen zu starken bewussten oder unbewussten Einfluss auf deren erwachsene Tochter oder Sohn hat. Wichtig ist mir zu betonen, dass eine Beziehung mit einem »Mutter-Sohn« oder einer »Vater-Prinzessin« nicht zwingend zu Problemen in der Partnerschaft führen muss – sondern kann.

Der Blogbeitrag soll dieses Thema kritisch betrachten und mögliche Herausforderungen damit beschreiben.
> Beitrag weiterlesen