Blogartikel

Die 5 Sprachen der Liebe – ein Buchtipp für Paare

Wer kennt das nicht, wir machen unserem Partner eine Freude oder ein Kompliment und – aus uns unergründlichen Gründen – kommt dieses beim anderen nicht richtig an. Jetzt haben wir uns besonders Mühe gegeben und es scheint oft, dass diese umsonst war. Wie kann das sein, dass liebevoll gedachten Botschaften oder Verhaltensweisen bei unserem Partner nicht ankommen? Das Modell Die 5 Sprachen der Liebe gibt darauf eine Antwort. Ich stelle in diesem Beitrag die fünf unterschiedlichen Sprachen vor. Am Ende unterstütze ich dich dabei, dass du herausfindest, welches deine eigene Sprache ist. Und die deines Partners.
> Beitrag weiterlesen

Heldenreise, eine der wohl besten Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung

Die Heldenreise ist ein spannendes, einwöchiges Intensivseminar zur Persönlichkeitsentwicklung, welches ich jedem Menschen ans Herz legen kann. Ob nach in einer schweren Lebensphasen, während einer Krise oder Trennung oder einfach nur aus Interesse an sich selbst. Ich habe selbst die Heldenreise gemacht und es war eine unglaublich bereichernde Erfahrung!
> Beitrag weiterlesen

Das Spiel des Lebens – ein Video von Wieland Stolzenburg & Daniel Aminati

Ein Video zum Aufwachen, Nachdenken und Reflektieren: Die niemals endende Jagd nach dem nächsten High, nach Zufriedenheit, nach Schönheit, Erfolg, nach einfach nur mehr, mehr, mehr und noch viel mehr … von Allem! Es ist dieses SPIEL, das maßgeblich unser Denken und unsere Handlungen bestimmt. Und wir spielen es fast alle täglich mit, ohne es zu wissen …
> Beitrag weiterlesen

Untreue: Ein anderer Blick auf Seitensprünge und Affären (Video)

Esther Perel, eine Psychotherapeutin hat einen vielbeachteten TED-Talk gehalten. Sie arbeitet mit Paaren, bei welchen einer der Partner fremdgegangen ist und lässt uns an ihrer Erfahrung partizipieren und zeigt uns viele neue Perspektiven auf, neu und anders auf Seitensprünge zu blicken.
> Beitrag weiterlesen

Beziehungsleben Leseprobe 1/3: Warum wir selbst unsere Gefühle machen

In diesem dreiteiligen Artikel (Teil 1, Teil 2, Teil 3) stelle ich eine Leseprobe meines Buches Beziehungsleben vor. Es ist ein Ausschnitt aus Kapitel 4 mit dem Titel »Das ärgert mich, macht mich wütend oder traurig«. In dem Buch geht es um Selbstverantwortung und wie es uns gelingen kann, selbst für eine erfüllende Partnerschaft zu sorgen – ohne unseren Partner verändern zu müssen.

In dieser Leseprobe dreht sich alles um Gefühle, unter dem Aspekt der Selbstverantwortung. Das erwartet dich: Wie entstehen Gefühle in uns und wer trägt die Verantwortung dafür? Wie kann es uns gelingen, weniger negative Gefühle zu haben und diese schneller wieder gehen zu lassen? Und was können wir tun, um uns emotional weniger ausgeliefert zu fühlen, anderen Menschen gegenüber oder in bestimmten Situationen?
> Beitrag weiterlesen

Beziehungsleben Leseprobe 2/3: Wer macht unsere Gefühle?

In diesem dreiteiligen Artikel (Teil 1, Teil 2, Teil 3) stelle ich eine Leseprobe meines Buches Beziehungsleben vor. Es ist ein Ausschnitt aus Kapitel 4 mit dem Titel »Das ärgert mich, macht mich wütend oder traurig«. In dem Buch geht es um Selbstverantwortung und wie es uns gelingen kann, selbst für eine erfüllende Partnerschaft zu sorgen – ohne unseren Partner verändern zu müssen.

In dieser Leseprobe dreht sich alles um Gefühle, unter dem Aspekt der Selbstverantwortung. Das erwartet dich: Wie entstehen Gefühle in uns und wer trägt die Verantwortung dafür? Wie kann es uns gelingen, weniger negative Gefühle zu haben und diese schneller wieder gehen zu lassen? Und was können wir tun, um uns emotional weniger ausgeliefert zu fühlen, anderen Menschen gegenüber oder in bestimmten Situationen?
> Beitrag weiterlesen

Beziehungsleben Leseprobe 3/3: Selbstverantwortung für Gefühle

In diesem dreiteiligen Artikel (Teil 1, Teil 2, Teil 3) stelle ich eine Leseprobe meines Buches Beziehungsleben vor. Es ist ein Ausschnitt aus Kapitel 4 mit dem Titel »Das ärgert mich, macht mich wütend oder traurig«. In dem Buch geht es um Selbstverantwortung und wie es uns gelingen kann, selbst für eine erfüllende Partnerschaft zu sorgen – ohne unseren Partner verändern zu müssen.

In dieser Leseprobe dreht sich alles um Gefühle, unter dem Aspekt der Selbstverantwortung. Das erwartet dich: Wie entstehen Gefühle in uns und wer trägt die Verantwortung dafür? Wie kann es uns gelingen, weniger negative Gefühle zu haben und diese schneller wieder gehen zu lassen? Und was können wir tun, um uns emotional weniger ausgeliefert zu fühlen, anderen Menschen gegenüber oder in bestimmten Situationen?
> Beitrag weiterlesen

Trennung überwinden (Teil 1/2): Warum die Trennungsverarbeitung unterschiedlich lange dauert

Manche Menschen sind nach einer Trennung bereits nach ein paar Wochen über die Beziehung hinweg und haben sich vielleicht schon in jemand neuen verliebt. Andere sind über den Ex-Partner auch nach Monaten oder Jahren noch nicht hinweggekommen – gedanklich oder emotional. Warum ist das so? In diesem Beitrag möchte ich mögliche Gründe und Erklärung aufzeigen, warum der Zeitraum der Trennungsverarbeitung so unterschiedlich lange sein kann.
> Beitrag weiterlesen

Trennung überwinden (Teil 2/2): Warum wir zur Verarbeitung einer Trennung verschieden lange brauchen

Manche Menschen sind nach einer Trennung bereits nach ein paar Wochen über die Beziehung hinweg und haben sich vielleicht schon in jemand neuen verliebt. Andere sind über den Ex-Partner auch nach Monaten oder Jahren noch nicht hinweggekommen – gedanklich oder emotional. Warum ist das so? In diesem Beitrag möchte ich mögliche Gründe und Erklärung aufzeigen, warum der Zeitraum der Trennungsverarbeitung so unterschiedlich lange sein kann.
> Beitrag weiterlesen

Partnerschafts-Experte: Wie man einen guten Beziehungs-Experten findet

Wenn sich Paare oder Einzelpersonen entscheiden, einen Beziehungsberater oder Paartherapeuten aufzusuchen, stellt sich natürlich die Frage: Wie und wo finde ich heraus, welcher ein »guter« ist? Man vertraut diesem am Anfang noch unbekannten Menschen persönliche und intime Dinge an und möchte dort gut aufgehoben sein. Zudem möchte man die Zeit und das Honorar natürlich nicht umsonst investieren, sondern von der Beratung und Therapie profitieren. > Beitrag weiterlesen

Das Milchtüten-Modell: Selbstverantwortung für Gefühle

Ich wurde als Speaker zur TEDx-Konferenz in Münster Ende September 2017 eingeladen. In meinem Vortrag dort geht es um die Selbstverantwortung für das, was wir fühlen. Anhand meines Milchtüten-Modells gebe ich einen kleinen Einblick, Impulse und erste Lösungsansätze.
> Beitrag weiterlesen

Warum wir den »Kampf« gegen unsere Gefühle nie gewinnen werden, außer…

Kennst du das? Dich überkommt ein bestimmtes, negatives Gefühl und du möchtest diese Gefühlswelt möglichst schnell wieder verlassen.

  • Vielleicht bist du todtraurig, weil dich dein Partner verlassen hat.
  • Oder bist wütend, weil dein Chef deinen schmierigen Kollegen befördert hat und nicht dich.
  • Oder du fühlst dich hilflos, weil sich dein Partner in eine jüngere Frau verliebt hat und sich trennt – vielleicht. Diese Unsicherheit und Ohnmacht beherrscht alles und legt sich wie ein Schleier über dich und du weißt nicht, wie es weitergehen soll.

Egal welches „unangenehme“ Gefühl vorhanden ist, meist bewirkt unsere Abwehrstrategie dieses Gefühl loszuwerden genau das Gegenteil! Warum das so ist und wie wir unsere Gefühle zu unseren Freunden machen können, erfährst du in diesem Beitrag.
> Beitrag weiterlesen

11 Tipps um eine Trennung zu verarbeiten

Der Partner oder die Partnerin hat die Beziehung beendet, völlig überraschend oder es hat sich schon angedeutet. Dann gehts mit den Gefühlen und der Lebenfreude meist den Bach runter, es tut weh und man weiß gar nicht, wie man aus dem Loch wieder rauskommen soll. In meiner Praxis begegne ich vielen Menschen, die mit dem Thema Trennung zu mir kommen. Oft stehen die Fragen im Raum: »Was soll ich jetzt machen? Wie geht es weiter? Warum ist das Ganze passiert? …«

Für alle, die gerade unter einer Trennung leiden, habe ich eine kurze Übersicht zusammengestellt, was in einer solchen Situation helfen kann. Das sind erste Impulse, denn für die Trennungsverarbeitung braucht es häufig mehr als das. Und viel Zeit. Jeder Mensch ist individuell und so gilt der eine Tipp für einen mehr, als für den anderen.
> Beitrag weiterlesen

Wann gehen Menschen fremd? Risikofaktoren von Seitensprüngen

Jeder vierte bis zweite Mensch ist in einer Partnerschaft oder Ehe schon einmal fremdgegangen. Das hat weitreichende Folgen für beide Partner und deren Beziehungen.

Es stellt sich die Frage, warum Menschen trotz Ehe oder Partnerschaft fremdgehen. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Gründe, auf welche ich in diesem Beitrag eingehen möchte. Manchmal ist es ein Hilfeschrei, manchmal wirkliches Interesse an einer dritten Person, manchmal geht es nur um Sex … Es geht also um folgende Risikofaktoren:

  • Risikofaktor 1: Sexuelle Unzufriedenheit in der Partnerschaft
  • Risikofaktor 2: Allgemeine Unzufriedenheit in der Partnerschaft
  • Risikofaktor 3: Erfahrungen und Vorbilder in der Kindheit
  • Risikofaktor 4: Psychische Merkmale
  • Risikofaktor 5: Reiz des Anderen

> Beitrag weiterlesen

Was ist die Systemische Therapie?

Die Systemische Therapie ist neben den humanistischen Therapien wie beispielsweise der Gestalttherapie, der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse eine weitere Therapieform. Heutzutage ist sie eine weltweit verbreitete, anerkannte und stark wachsende Beratungs- und Therapiemethode. In der Systemischen Therapie gibt es diverse verschiedene Richtungen. Kerngedanke der meisten ist dabei folgende Annahme: Ursache und Verständnis von Problemen und Krisen liegen nicht allein in der zu beratenden Person, sondern häufig im familiären oder beruflichen Umfeld. Es werden also die Beziehungen, teilweise auch die Familiengeschichten in die Beratung mit einbezogen, welche an der Entstehung und Aufrechterhaltung eines Problems beteiligt sind.
> Beitrag weiterlesen

Was ist Gestalttherapie bzw. Gestaltberatung?

Gestalttherapie ist eine Form der Psychotherapie und wird zu den humanistischen Therapieformen gezählt. Neben der Systemischen Therapie, der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse sind die humanistischen Therapieformen eine wichtige und stetig wachsende Form der Psychotherapie.
> Beitrag weiterlesen

Auswirkungen von Seitensprüngen auf Partnerschaften und Ehen

Fast die Hälfte aller Menschen geht einmal in ihrem Leben fremd: Ob einmalig bei einem sogenannten One-Night-Stand oder bei einer längerfristigen Sex-Affäre. Was für Auswirkungen kann ein aufgeflogener oder gebeichteter Seitensprung auf eine Beziehung haben? Dieser Beitrag möchte die wichtigsten Folgen zusammenfassen und dabei auch Unterschiede zwischen Mann und Frau aufzeigen. Grundlage sind verschiedene Studien aus den USA und Europa.

Bevor es los geht, die wohl wichtigste Auswirkung: Untreue ist der häufigste Trennungs- und Scheidungsgrund.

> Beitrag weiterlesen

Affären und Seitensprünge: Wie viele Menschen fremdgehen

Wie viele Menschen lassen sich in Ihrem Leben eigentlich auf einen Seitensprung ein? Sind das 10, 30 oder 80 Prozent? Und gibt es Unterschiede in der Wahrscheinlichkeit zwischen Mann und Frau? Dieser Beitrag möchte ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Die darin verwendeten Daten kommen aus verschiedenen Studien aus Europa und den USA.

In europäischen Ländern liegt die gesellschaftliche Erwartung an eine monogame Partnerschaft laut Befragungen zwischen 60% und 100%. Auch eine Umfrage des Instituts Allensbach zeigt ein ähnliches Bild: Danach nannten rund 70% der Befragten, dass Treue die wichtigste Eigenschaft eines idealen Partners sei.

> Beitrag weiterlesen

Warum gibt es immer mehr Singles? Ein Erklärungsansatz

Auf dem ersten Singlesymposium in Deutschland durfte ich einen Vortrag halten und einen Auszug davon stelle ich hier vor. Es geht um mögliche Gründe, warum es immer mehr Singles gibt. Aktuell leben in Deutschland rund 11 Millionen Singles – mit steigender Tendenz.

Es geht also um die freiwillige Beziehungslosigkeit. Finden die Menschen keinen Partner, möchten Sie keine Beziehung eingehen oder wie kommt es dazu? Ein Erklärungsansatz. Und am Ende eine Frage für alle, die gewisse Sorgen und Ängste vor einer Beziehung und Bindung haben.

> Beitrag weiterlesen

Warum fällt es Männern schwer über Gefühle zu sprechen und diese zu zeigen, gerade auch in Beziehungen?

Der Beitrag soll helfen den Umgang von Männern mit Emotionen besser zu verstehen. Warum haben es Männer im Vergleich zu Frauen im Schnitt schwererer Emotionen, vor allem die sogenannten »schwachen« wie Trauer, Schwäche oder auch Sensibilität zu zeigen? Woher kommt das? Warum unterscheidet dies sich so grundlegend von Frauen? Es geht also darum ein Verständnis für den unterschiedlichen Umgang mit Emotionen zu wecken; und dies ganz ohne Wertung, dass das eine oder anderer besser oder schlechter ist! Und wichtig: Es gibt keine männlichen oder weiblichen Emotionen, alle sind menschliche Emotionen. Nur in der Zuschreibung zu einem Geschelcht unterscheiden sich diese eben häufig.
> Beitrag weiterlesen

Der Unterschied zwischen Mann und Frau an einem kleinen Beispiel

Nein, in dem Beitrag geht es nicht um das Einparken von Frauen oder die Multitasking-Fähigkeit von Männern. Ich möchte an einem kleinen Beispiel aufzeigen, wie sich Männer und Frauen unterscheiden können (natürlich ist das nur eine Tendenz und keine allgemeingültige Wahrheit). Zudem möchte ich einige Tipps geben, wie man in dieser konkreten Situation besser auf das andere Geschlecht eingehen kann. Es geht um das Lösen von Problemen.
> Beitrag weiterlesen

Die 4 Phasen nach einer Trennung und was am Ende am meisten hilft!

Sicherlich kennen das jeder: eine Trennung und die drauffolgende Achterbahnfahrt an Gefühlen: von Wut, Trauer, Enttäuschung, Angst bis hin zur Erleichterung sind wir vielen verschiedenen Gefühlen ausgesetzt. Wie wir eine Trennung erleben und damit umgehen hängt dabei von vielen Faktoren ab: habe ich mich getrennt oder sich der Partner von mir. Ist es die Trennung der ersten großen Liebe oder habe ich schon mehrere durchlebt? Was für eine Rolle spielten Trennungen in meiner Kindheit und wie gut komme ich mit mir zurecht und „liebe mich selbst“?

In der Trennungszeit ist es hilfreich zu wissen, welche Phasen es gibt – und vor allem die Sicherheit: nach einer gewissen Zeit geht es immer wieder Bergauf, garantiert! In diesem Beitrag beschreibe ich die vier Trennungsphasen, welche in der Regel durchlaufen werden. Die Reihenfolge kann variieren, wie auch die Dauer und Intensität der einzelnen Phasen bei jedem Menschen unterschiedlich sein können.

Am Ende möchte ich noch einen hoffentlich hilfreichen Tipp auf den Weg mitgeben, wie man mit der Trennung am besten zurechtkommt und die Partnerschaft friedvoll in der Vergangenheit ruhen lassen kann.
> Beitrag weiterlesen

Die Kunst zu streiten oder: wie man in der Partnerschaft mit Konflikten umgeht und beide gewinnen

Wer kennt das nicht: Streitigkeiten wegen einer Kleinigkeit oder wiederholende Konflikte und anschließender Frust auf beiden Seiten! Eine gute Methode mit klaren und einfachen Schritten in konfliktreichen Situationen ist die „gewaltfreie Kommunikation“ nach Marshall B. Rosenberg. (Gewaltfrei heißt hier nicht, keine körperliche Gewalt, sondern keine sprachliche und emotionale Gewalt anzuwenden.) Dieses Konzept soll Menschen ermöglichen in persönlichen, beruflichen oder politischen Bereichen wertschätzend zu kommunizieren. Statt andere Menschen zu einem bestimmten Handeln zu bewegen, geht es darum in Konflikten durch die Art der Kommunikation eine friedliche Lösung zu finden.

In diesem Blogbeitrag möchte ich an einem konkreten Beispiel zeigen, wie die Kommunikation in Konfliktsituationen zum Partner, zu Freunden oder Kollegen verbessern werden kann und letztendlich beide gewinnen.
> Beitrag weiterlesen